Get Adobe Flash player

Hegegemeinschaften und Ihre Leiter


In den Hegegemeinschaften sind jeweils mehrere Reviere zusammengeschlossen, die gemeinsam Bejagungsrichtlinien und Abschusspläne erarbeiten. Die Hegegemeinschaften sind unterschiedlich groß, haben aber immer eine zusammenhängende
Fläche, da sonst gemeinsame Planungen kaum möglich sind.

Eine Hegegemeinschaft wird aufgrund der jagdrechtlichen Bestimmungen gebildet und durch die untere Jagdbehörde festgelegt,
die Organisation wird vom jeweiligen Vorstand geleistet. Regelmäßige Versammlungen sorgen für Erfahrungsaustausch der Jäger
aus den beteiligten Revieren.

Die einzelnen Hegegemeinschaften und deren Leiter im Altlandkreis Bad Kissigen sind in der Tabelle aufgeführt, 
ebenso die Zahlen und Daten aus dem Schwarzwildmonitoring 2014/2015.


Hegegemeinschaft 581 - Zahlbach

Größe: 6647 ha, davon 2963 ha Wald,
Anzahl der Reviere: 19
Leiter: Erich Metz



Hegegemeinschaft 582 - Bad Bocklet

Größe: 5728 ha, davon 1993 ha Wald,
Anzahl der Reviere: 13
Leiter: Dr. Helmut Fischer jun.



Hegegemeinschaft 583 - Wermerichshausen

Größe: 7522 ha, davon 3384 ha Wald,
Anzahl der Reviere: 16
Leiter: Winfried Wetterich



Hegegemeinschaft 584 - Maßbach

Größe: 9911 ha, davon 3334 ha Wald,
Anzahl der Reviere: 26
Leiter: Siegfried Schmitt



Hegegemeinschaft 585 - Arnshausen

Größe: 7087 ha, davon 2675 ha Wald,
Anzahl der Reviere: 21
Leiter: Gregor Lutz



Hegegemeinschaft 586 - Bad Kissingen

Größe: 4194 ha, davon 2536 ha Wald,
Anzahl der Reviere: 15
Leiter: Fr. Eichelsdörfer


Die sechs Hegegemeinschaften im Altlandkreis Bad Kissingen haben sich zum "Schwarzwildring Bad Kissingen" 
zusammengeschlossen, der auf eine über 25 jährige Erfahrung zurückblicken kann
.